Im Kampf gegen Hundekot in Lohr soll der Ordnungsdienst jetzt eingreifen. Das geht aus einem Antrag des Bürgervereins an den Stadtrat hervor. Zwar gebe es eine städtische Verordnung zur Reinhaltung der Straßen und Plätze mit der Androhung von Bußgeldern. Dem Ordnungsdienst fehle aber bislang die Berechtigung, bei Verstößen selbst Bußgelder zu verhängen. Dies müsse geändert werden. Die Stadt Lohr kämpft immer gegen Hundekot in den städtischen Anlagen. Zuletzt hatte der Bauhof mit roten Fähnchen auf die stinkenden Hinterlassenschaften hingewiesen.



<< Zurück zur Übersicht

Pin It on Pinterest

Share This