Am 6. Februar 1998 kam Johann „Hans“ Hölzel alias Falco bei einem Autounfall ums Leben.  Die Welt trauerte und feiert ihn bis heute wie einen Helden.



Bilder: Copyright Conny de Beauclair

In den 80er Jahren wurde Falco zum Superstar!

Sein Spiel mit Arroganz und Coolness, seine Eskapaden und Skandale faszinierten das Publikum. Mit Rock Me Amadeus eroberte er 1986 die Welt. Es war die Sensation!

Rock me Amadeus schaffte es tatsächlich, als erster deutschsprachiger Hit, auf Platz 1 der amerikanischen Charts.

Doch während der Erfolg Falcos ins Unermessliche stieg, stürzte der Mensch Hans Hölzel in eine tiefe Krise. Letztendlich flüchtete Falco sich in die Dominikanische Republik, wo er sein Leben neu ordnen wollte. Bis zum 6. Februar 1998, als er ins Auto stieg und tödlich verunglückte.

Videos der Hörer-Reise

Bilder: Falcos Grab auf dem Wiener Zentralfriedhof

Bilder: Falcos Villa in Gars am Kamp

Bilderquelle: Mit freundlicher Genehmigung der Falco Privatstiftung

Bilder: Falcos Privatbilder von U4 Türsteher Conny de Beauclair

Bilderquelle: Copyright Conny de Beauclair

Pin It on Pinterest

Share This