• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Lohr: Couragiertes Verhalten eines 15-jährigen hilft kleinem Mädchen

19.01.2022, 15:43 Uhr in Stadtgespräch
Helfende Hände Courage Solidarität

Ein 15-jähriger hat durch sein couragiertes Eingreifen Anfang der Woche einem 5-jährigen Mädchen in Lohr (Landkreis Main-Spessart) geholfen. Die Kleine stand völlig aufgelöst und ängstlich in der Vorstadtstraße, nachdem sie ihre Mutter und ihren Bruder verloren hatte.

Als der 15-jährige das verzweifelte Mädchen sah, nahm er sich ein Herz, sprach die Kleine an und brachte sie schließlich zur Lohrer Polizeiinspektion. Die 5-jährige erklärte dort den Polizisten, was passiert ist. Mit Hilfe eines Schokoriegels konnte der erste Schrecken zumindest ein wenig genommen und anhand der Angaben des Mädchens schließlich auch schnell die Wohnadresse ermittelt werden. Bereits kurze Zeit später konnte die Polizei die Kleine ihrer Mutter wieder wohlbehalten übergeben.

Für Wolfgang Remelka, den Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Lohr, ist das Verhalten des Jugendlichen keine Selbstverständlichkeit. Der 15-jährige kommt aus Syrien. Dort herrscht erfahrungsgemäß eher Misstrauen gegenüber der Polizei. Die Beamten der Polizeiinspektion in Lohr überlegen daher jetzt, wie sie dem 15jährigen eine entsprechende Anerkennung zukommen lassen kann

Wolfgang Remelka über den etwas anderen Polizeieinsatz in Lohr

  1. Kein alltäglicher Akt der Courage
  2. Das Verhalten des 15-jährigen Syrers ist außergewöhnlich