• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Corona: Die aktuellen Regeln zur Isolation

13.04.2022, 07:40 Uhr in Corona
Corona faq ffp2 maske 1200x750
Grafik: Funkhaus Würzburg

Wer sich mit Corona angesteckt hat, muss in Isolation. Doch wie lange eigentlich? Und was gibt es dabei zu beachten?

Wir haben die Isolationsregeln für euch zusammengefasst:

Wer positiv auf Corona getestet worden ist, muss sich isolieren. Die Isolation ist verpflichtend und bedeutet eine räumliche Trennung von Erkrankten zu Gesunden.

Corona-Infizierte können die Isolation nach fünf Tagen beenden – aber nur, wenn sie 48 Stunden keine Symptome (Husten, Fieber, etc.) hatten. Diese fünf Tage sind verpflichtend, nicht freiwillig.

Freitesten müssen sich die Betroffenen dann aber nicht.

Halten die Symptome (Husten, Fieber, etc.) an, müssen die Kranken in Isolation bleiben, bis sie 48 Stunden lang keine Corona-Krankheitszeichen mehr aufweisen. Ganz nach dem Motto: Wer krank ist, bleibt zuhause.

Maximal dauert die Isolation dann aber zehn Tage.

Freitesten müssen sich die Betroffenen nicht.

Für Mitarbeitende in Krankenhäusern oder in Pflegeheimen sind die Regeln etwas strenger. Die Beschäftigten dürfen nach dem Ende der Isolation erst dann wieder arbeiten, wenn sie einen negativen Corona-Test haben. Sie müssen sich also freitesten – entweder mit einem Schnell -oder einem PCR-Test.

Unterdessen müssen enge Kontaktpersonen, die weder geboostert, frisch geimpft noch genesen sind, nicht mehr in Quarantäne. Der Freistaat empfiehlt aber, Kontakte zu reduzieren und sich freiwillig fünf Tage lang selbst zu testen.

Anzeige