• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Die besten Tipps für Koreanisch Nachhilfe

vor 3 Jahren in Service, Anzeige
Nachhilfe1
pixabay.com

Eine Koreanisch Nachhilfe zu finden ist auf den ersten Versuch hin nicht ganz leicht. Schließlich wird Koreanisch in deutschen Schulen nicht unterrichtet – jedenfalls nicht als Pflichtfach. Manche Schulen oder Universitäten mögen freiwillige Workshops oder Arbeitsgemeinschaften anbieten, aber im Lehrplan ist Koreanisch nicht eingefasst. Wer diese Sprache aus den unterschiedlichsten Gründen dennoch lernt und die eine oder andere Hilfe in Form von koreanischem Unterricht benötigt, der wendet sich im besten Falle an einen Muttersprachler.

Als erste Möglichkeit erweist sich hier natürlich das Internet. Online, zum Beispiel via Skype, kann man heutzutage beinahe jede Sprache unterrichten. Es hat den Vorteil, dass man von überall auf der Welt lernen kann und dementsprechend auch in den Genuss kommt, einen Native Speaker an seiner Seite zu haben. Von Menschen, die koreanisch von der Pieke auf gelernt haben, lässt sich diese schwierige Sprache doch verständlicher lernen als von jemandem, der sie auch nur als zweite oder dritte Sprache gelernt hat.
Wem das „Lernen über das Internet“ nicht ganz geheuer ist, der hat ebenfalls die Möglichkeit ein Schreiben an seiner Hochschule oder Volkshochschule aufzuhängen. Hier bietet sich den Schülern in Form eines sogenannten „schwarzen Brettes“ oftmals die Möglichkeit nach einer gewünschten Nachhilfe zu suchen oder umgekehrt nach einem passenden Schüler zu schauen. Auf diesem konventionellen Wege konnten auch in der Vergangenheit schon diverse Schüler-Lehrer Paare zusammengebracht werden.

Wie bei jeder anderen Sprache ist auch beim koreanischen unbedingt wichtig, dass man die Vokabeln lernt. Natürlich kommt erschwerend hinzu, dass es sich nicht um die bekannten europäischen Buchstaben handelt, sondern eher um Zeichen, die von der Pieke auf neu erlernt werden müssen. Ist diese erste Hürde aber erst einmal überwunden, kann man sich gleich ganz in die Lernerei stürzen. Professionelle koreanische Nachhilfelehrer versprechen: Wer fleißig ist und stetig am Ball bleibt, der kann die Sprache in rund einem Jahr ganz gut erlernt haben.
Wir wünschen viel Spaß und Erfolg beim Lernen der koreanischen Sprache und wünschen Ihnen, dass Sie neben Ihrem Job noch genug Zeit haben, um sich schnell in Korea verständigen zu können.