• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Frankfurter Eintracht – Wie sind die Perspektiven?

vor 4 Jahren in Service, Anzeige
1468826037220px Eintracht Frankfurt Logo 80 99 svg
Wikipedia.org

Die vergangene Saison hat Fans und Verantwortlichen jede Menge Nerven gekostet. Damit es in der kommenden Spielzeit besser läuft, soll sich einiges ändern. Bereits sechs neue Spieler hat der Klub verpflichtet unter anderem auch, um dem bisherigen Personal Druck zu machen. Ziel von Trainer Niko Kovac ist es mehr Ballbesitz, mehr Variabilität und mehr Schnelligkeit in das Frankfurter Spiel zu bringen. Die Grundsteine hierzu werden derzeit im österreichischen Wintersportort Flachau gelegt. Mit dem Abstieg wollen die Frankfurter in der neuen Saison nichts zu tun haben. Fans, die schon mal einen Tipp auf die Eintracht abgeben möchten können einen Bonus von bis zu 100 Euro erhalten, wie unter einzahlungsbonus.com nachzulesen ist.

Ein Hauch von Real Madrid

Nach Omar Mascarell wurde mit Jesús Vallejo ein zweiter Neuzugang von Real Madrid offiziell vorgestellt. Dabei waren harte Verhandlungen mit den Verantwortlichen der „Königlichen“ vorausgegangen. Die Frankfurter hätten das 19-jährige Talent gerne für zwei Jahre ausgeliehen, ist mit diesem Wunsch jedoch abgeblitzt. So wird Vallejo zunächst nur ein Jahr das Trikot der Eintracht tragen. Mit der angestrebten Kaufoption wurde es ebenfalls nichts.

Der Trainer hat sich intern für die Verpflichtungen stark gemacht, da beide Spieler technisch sehr versiert sind. In den ersten Trainingseinheiten konnte sie zudem mit Handlungsschnelligkeit und Passgenauigkeit punkten. Hier macht sich die spanische Fußballschule positiv bemerkbar. Der 23-jährige Mascarell kann das Spiel sowohl im offensiven wie defensiven Mittelfeld antreiben. Jesús Vallejo gilt trotz seiner jungen Jahre bereits als spielstarker Innenverteidiger. Mit der spanischen U 19 konnte er bereits internationale Erfahrungen sammeln. Als Kapitän führte er das Team vor einem Jahr in Griechenland zu EM Titel.

Klub setzt auf Spieler mit Perspektive

Die finanziellen Möglichkeiten lassen derzeit keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt zu. Deshalb ist das Ziel junge Spieler mit Perspektive zu holen, auszubilden, weiterzubilden und besser zu machen. Bei einem Blick auf das Training wird schnell klar wie sich die Eintracht in der neuen Saison präsentieren möchte. Der Trainer fordert schnelles Verschieben, Druck auf die zweiten Bälle und eine schnelle Rückkehr in die Formation. Ziel ist es immer wieder kompakt zu stehen.

Die Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind indes noch nicht beendet. Auf der Liste steht mit Guillermo Varela auch ein neuer Rechtsverteidiger. Der 23-jährige Uruguayer soll von Manchester United verpflichtet werden, wo er sich bisher keinen Stammplatz erarbeiten konnte. Geplant ist ebenfalls eine einjährige Ausleihe. Zudem soll in jeden Fall noch ein gestandener Innenverteidiger verpflichtet werden.