• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Kreis Würzburg: Geflügelpest ausgebrochen

vor 2 Monaten in Lokales
1614340400sperrbezirk 3km ausschnitt tsn
Foto: Kreis Würzburg

Die Geflügelpest ist im Landkreis Würzburg ausgebrochen. Das Friedrich-Löffler-Institut hat das Virus H5N8 bei einem toten Vogel in Tauberrettersheim nachgewiesen. Rund um den betroffenen Betrieb gilt nun ein Sperrgebiet von drei Kilometern und ein Beobachtungsgebiet von zehn Kilometern. Im kompletten Kreis Würzburg muss Hausgeflügel im Stall bleiben. Vögel dürfen jetzt außerdem nicht ausgewildert werden. Wer einen toten Wildvogel findet, sollte ihn nicht mit bloßen Händen anfassen und das Veterinäramt verständigen. Hundehalter werden aufgefordert, ihre Tiere von toten Wildvögeln fernzuhalten. Die Geflügelpest ist grundsätzlich auch auf den Menschen übertragbar. In Russland haben sich sieben Menschen in einer Geflügelfabrik infiziert - die Krankheit sei mild verlaufen. Bisher gibt es keine Anzeichen dafür, dass es eine Übertragung von Mensch zu Mensch gibt.