• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Netzwerk Pflegeheime fordert Gleichbehandlung und schlägt Alarm

13.09.2022, 05:30 Uhr in Lokales
Pflegeheim: Seniorin im Rollstuhl
Foto: Pixabay.com

Corona-Pandemie, Energiekrise, zu wenig Pflegepersonal – nur einige Probleme mit denen sich die Pflegeheime auseinandersetzen müssen. Das Netzwerk Pflegeheime in Stadt und Landkreis Würzburg hat ein Positions- und Forderungspapier zusammengestellt.

Gefordert wird unter anderem die Abschaffung einer einrichtungsbezogenen Impfpflicht, die Abschaffung von Leiharbeit in der Pflege und die Abschaffung der Maskenpflicht. Die Verhältnismäßigkeit der Bestimmungen sei nicht mehr gegeben, so die Vertreter des Netzwerks.

Pflegeeinrichtung gehören zu den wenigen Bereichen, in denen weiterhin eine Masken – und Testpflicht besteht. Zudem dürfen ab dem 01. Oktober keine Pflegekräfte mehr eingestellt werden, die weniger als zweimal geimpft sind.

Dass die Pflege in der Politik ein Thema sein muss, zeigt auch der Demografische Wandel: es gibt immer mehr ältere Menschen. Damit droht eine endgültige Überlastung des Pflegesystems. Allein in der Stadt Würzburg gibt es 270 Pflegestellen, die nicht besetzt sind.

Mehr aus Lokales