• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: "Omas for Future" radeln mit Klimabändern im Gepäck nach Berlin

26.08.2021, 05:40 Uhr in Lokales
Omas for future Wuerzburg radeln die Klimabaender nach Berlin
Foto: Omas for future Würzburg/Angela Deyerling

Sie wollen ein Zeichen für eine bessere Klimapolitik setzen: die „Omas for Future Würzburg“ brechen am Donnerstag mit dem Fahrrad in Richtung Berlin auf – Mitreisende sind dabei herzlich willkommen. Vor einigen Wochen hatte die Gruppe dazu aufgerufen, Wünsche und Forderungen an die Politik auf dünne Stoffbänder zu schreiben. Diese Klimabänder waren in der Stadt und dem Landkreis Würzburg an zahlreichen Orten aufgehängt und sollen jetzt klimaneutral mit dem Fahrrad nach Berlin transportiert werden. Rechtzeitig zur Bundestagswahl werden sie am 11. September dort erneut öffentlich aufgehängt und sollen so ein Zeichen setzen.

Die Würzburger Omas bringen die Bänder zunächst in zwei Etappen nach Fulda, wo sie von einer weiteren Gruppe übernommen werden. Ab 10 Uhr versammeln sich die Seniorinnen am Würzburger Hauptbahnhof, Start ist um 11 Uhr. Die erste Tagesetappe wird nach rund 80 Kilometern in Jossa enden, am nächsten Morgen sollen die letzten 40 Kilometer bis nach Fulda zurückgelegt werden.

Die „Omas for Future“-Bewegung kommt ursprünglich aus Leipzig, dort ist auch die Aktion zu den Klimabändern entstanden. Die Senioren wollen damit die Jugendlichen von „Fridays for Future“ unterstützen. Die Würzburger Gruppe wurde vor ungefähr einem halben Jahr gegründet.