• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Gewerkschaft NGG fordert Mindest-Kurzarbeitergeld

vor 3 Monaten in Lokales
1612864044bar cafr pixabay
Foto: pixabay.com

Die Lage in der Hotel- und Gastro-Branche in Mainfranken ist dramatisch. Der Großteil der Beschäftigten ist in Kurzarbeit geschickt worden. Deshalb fordert die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) ein sogenanntes Mindest-Kurzarbeitergeld. Die Rede ist von fixen 1.200 Euro im Monat. Übermorgen ist dieses Geld auch Thema im Bundestag. Außerdem gibt es eine Online-Petition dazu von ver.di und der NGG. Bisher haben diese rund 77.000 Menschen unterschrieben. Die NGG geht davon aus, dass die Kurzarbeit aktuell wieder die Ausmaße des Lockdowns im vergangenen Frühjahr annimmt. Im April waren in Mainfranken rund 4.600 Beschäftigte der Gaststättenbranche in Kurzarbeit.Hier geht es zur Online-Petition: https://www.ngg.net/alle-meldungen/meldungen-2021/mindest-kurzarbeitergeld-jetzt/