• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: So öffnen die Schulen und Kitas nach den Osterferien

Topnews
vor 2 Monaten in Lokales
Schüler mit Maske im Klassenzimmer zu Coronazeiten
Foto: pixabay.com

Am Montag enden die Osterferien – Präsenzunterricht findet an den Schulen in Mainfranken aber nur sehr eingeschränkt statt.

In den Landkreisen Würzburg und Kitzingen sowie in der Stadt Schweinfurt gibt es grundsätzlich Distanzunterricht.
Grund dafür ist, dass die Sieben-Tage-Inzidenz hier am Stichtag Freitag über dem Wert von 100 lag. Präsenzunterricht findet für die Abschlussklassen statt. Neu ist dabei, dass zu diesen Abschlussklassen nun auch die 11. Jahrgangsstufen von Gymnasien und Fachoberschulen und die 4. Klassen der Grundschulen zählen.
Die Kindertagesstätten bleiben geschlossen, es findet nur eine Notbetreuung statt.

In Würzburg-Stadt und den Landkreisen Main-Spessart und Schweinfurt bleibt es beim Präsenzunterricht, sofern der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Anderenfalls gibt es Wechselunterricht.
Die Kindertageseinrichtungen bleiben hier im eingeschränkten Regelbetrieb
in festen Gruppen offen.

Grundsätzlich gilt aber für alle Schüler im Präsenzunterricht, dass sie ein negatives Coronatest-Ergebnis (PCR oder Schnelltest) vorlegen können. Dieses darf zum Unterrichtsbeginn höchstens 48 Stunden alt sein.