• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Corona-Entwicklung am Donnerstag

Topnews
vor 2 Tagen in Lokales
Symbolfoto Corona-Impfung
Foto: Pixabay.com

Die Corona-Inzidenzen in Mainfranken pendeln wieder. Das zeigen die Zahlen des Robert-Koch-Instituts am Donnerstag. In der Stadt Würzburg ist die Inzidenz von rund 34 auf etwa 31 gesunken. Im Landkreis Würzburg liegt der Wert mit rund 20 jetzt wieder etwas niedriger als am Vortag. Im Landkreis Kitzingen liegt die Inzidenz mit etwa 46 nun den vierten Tag in Folge unter der Marke von 50. Hier gab es Fehler bei den Datenübertragungen, das Robert-Koch-Institut hat die Zahlen aber nachträglich korrigiert. Bleibt die Inzidenz dort am Freitag noch unter der 50-er-Schwelle entfällt in vielen Bereichen die Corona-Testpflicht – etwa beim Besuch im Freibad oder in der Gastronomie, wenn zwei Haushalte an einem Tisch sitzen. Auch dürften sich dann zehn Personen aus unterschiedlichen Hausständen treffen.

Im Landkreis Main-Spessart hat sich die Inzidenz im Vergleich zum Vortag nicht verändert. Sie beträgt weiter rund 14. Dort ist das Testzentrum in Gemünden am Freitag zusätzlich zu den regulären Zeiten geöffnet. Anmeldungen sind per Telefon oder online möglich. www.vitolus.de/msp.

Entwicklung im Raum Schweinfurt:

Im Landkreis Schweinfurt ist die Inzidenz auf rund 23 gesunken. In der Stadt Schweinfurt gab es einen deutlichen Anstieg – auf rund 73.