• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Mann sitzt nach Messerangriff in Untersuchungshaft

vor einem Monat in Lokales
Ein Mann mit Handschellen nach einer Festnahme in einer Zelle der Polizei
Foto: Pixabay.com

In der Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge in Würzburg ist es zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. Wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte sitzt ein 35-Jähriger in Untersuchungshaft. Bereits am vergangenen Donnerstag war es gegen 10 Uhr in der Einrichtung in der Veitshöchheimer Straße zu einem Streit zwischen dem 35-Jährigen und einem 41-Jährigen gekommen.

Der jüngere soll dann plötzlich versucht haben mit einem Messer auf den älteren einzustechen. Bis zum Eintreffen der Polizei, die Zeugen gerufen hatten, konnte sich der Mann gegen die Angriffe wehren. Beide Männer kamen mit Schnittwunden in eine Klinik. Gegen den 35-Jährigen laufen Ermittlungen wegen versuchten Totschlags.