• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Spielerisch gewinnen – Online-Casinos boomen

vor 4 Jahren in Service, Anzeige
1476784374computer 1504469 1920
Pixabay

Der Reiz des Gewinnens lockte früher viele Menschen in Casinos. Edel im Anzug oder Abendkleid saßen die Herrschaften am Tisch und platzierten ihre Wetten. Heute ist das alles viel einfacher. Computer an, ab ins Internet, die richtige Seite aufrufen und schon geht der Spaß los. Ob ein Spieler dabei in Unterwäsche am Spieltisch sitzt, ist gleichgültig. Online-Casinos boomen. Aber auch Online-Games, Browserspiele und Spiele-Apps. Spielen ist ein Bildschirmphänomen. Und das hat Gründe.

Milliardengeschäfte mit Online-Casinos

Nach Expertenschätzungen erwirtschaften allein die Online-Casinos je nach Quelle derzeit weltweit zwischen ca. 40 und 200 Milliarden US-Dollar Umsatz. Diesen erzielen sie aber nicht nur durch Poker, Roulette und Black Jack. Vielmehr sind es häufig kleine „Casual Games“, die Menschen gut zwischendurch spielen können und scheinbar keinen Bezug zum Casino-Flair haben. Das senkt die Hemmschwelle und lässt noch mehr Menschen an die virtuellen Spieltische strömen. Ein gutes Beispiel ist das Angebot vom Online-Casino Mr. Green, das neben den Klassikern auch Slot-Machines zur erfolgreichen TV-Serie A Game Of Thrones sowie mit Wikingern im Zeichentrick-Stil oder Illustrationen einer Werwolfjagd enthält.

Spielerisch die Zeit vertreiben

Das Online-Casino ist meistens eine letzte Etappe. Den Einstieg in die virtuelle Spielewelt finden viele Spieler über kleine Browserspiele. Sie zocken in der Pause oder abends einfach mal ein Game im Internet. Diese kurzen Herausforderungen locken mit steigenden Schwierigkeitsgraden und lassen letztlich den Wunsch entstehen, es beim nächsten Mal besser zu machen. Juwelenspiele, Sportspiele, Tetris-Ableger, kleine Jump-and-Run-Spiele und viele andere Angebote überzeugen mit schnellen Einstiegen, wenigen Regeln und diesem Kick, den eigenen Highscore knacken zu wollen. Schnell werden aus Minuten mehrere Stunden ode halbe Tage. Die Spieler tauchen in eine ganz eigene Welt hinab und können für eine kurze Zeit dem Alltag entfliehen. Das kennen andere Gamer von Online-Spielen wie World Of Warcraft. Sie verabreden sich sogar im Internet mit anderen Spielern, um gemeinsam Abenteuer zu erleben, gründen dort Gilden oder Fraktionen und kommunizieren nebenbei per Chat oder sogar Headset. Diese Form ist die Königsklasse der Online-Spiele. Für viele „Durchschnittsmenschen“ ist die Hürde aber zu groß. Sie benötigen die Software, müssen diese bezahlen und für das Spielen viele Stunden Zeit mitbringen. Die potenzielle Zielgruppe ist daher scharf umrissen. Die anderen spielen lieber weiter Online-Games wie Tetris, Juwelen oder auch die aus der Fernsehwerbung Bekanntes wie Goodgame Empire sowie Klassiker Die Siedler. Von hier zum Online-Casino ist es dann nicht mehr weit. Spielautomaten, die Slot Machines, sind der fließende Übergang vom Online-Game ins Casino. Zahlen, Früchte, besondere Spielfiguren – der Reiz ist groß, die Symbole passend in die Reihe zu bekommen. Gebühren oder Kosten fallen auf den Plattformen nicht an. Eigentlich.

Zocken um Geld

Denn wer mag, kann auch um Geld spielen. Speziell ein Online-Casino ist dazu wie gemacht. Anders als bei einem echten Roulettetisch, wird das Spielvergnügen virtuell. Und damit der Einsatz und die Kontrolle. Das schafft für einige Menschen Probleme, die große Mehrheit kann damit aber bewusst umgehen. Mit echtem Geld kaufen die Spieler meistens Credits oder Coins, die sie dann am virtuellen Spieltisch einsetzen können. Gewinne tauschen sie zurück. Das Spiel um echtes Geld bereitet dabei ein zusätzliches Kribbeln. Mit Augenmaß und bei vorsichtigem Lauern auf wirklich gute Chancen können die Spieler auf diese Weise sogar kleine Summen gewinnen. Ein Blick in die Nutzungsbedingungen und die Lizenzen (ideal: EU-Gebiet) sowie die üblichen Vorsichtsmaßnahmen bei Kreditkartengeschäften sollte allerdings für alle Pflicht sein. Auch das eigene Limit sollte kein Spieler überschreiten. Denn verlorenes Spielgeld fehlt in diesem Fall im echten Portmonee. Wer nicht so weit gehen möchte, bleibt bei den kostenlosen Angeboten. Denn auch Poker, Black Jack und Roulette kann jeder in gut gestalteten Online-Casinos ohne echten Einsatz spielen. Die Spiele bleiben gleich, nur einem Verlust beugen die Spieler so vor. Auf diese Weise lassen sich Stunden in Online-Casinos verbringen, ohne einen einzigen Cent zu verlieren. Wie sang Achim Reichel schon vor Jahren in seinem Song „Der Spieler“ so schön: „Kugel, Kugel komm rüber …“ Viel besser hat bisher wohl kein Musiker den sehnlichen Wunsch nach dem Volltreffer auf der grünen Matte ausgedrückt. Spielspaß hängt ganz am Ende aber eben nicht allein von Geldgewinnen ab.