• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Wie soll es nach der Schule weitergehen?

01.01.2021, 14:22 Uhr in Ausbildungstipps
Jobs on air Schulabschluss pixabay com
pixabay.com

Es gibt diverse Möglichkeiten, ja einen regelrechten Dschungel an Möglichkeiten, was man nach der Schulzeit machen kann.

Für alle Schulformen (Gymnasium, Real- und Mittelschulen) gilt: entweder entscheide ich mich für eine schulische oder eine duale Ausbildung. Der Unterschied: während ich bei einer schulischen Ausbildung überwiegend in einer Schule bin,

erfolgt eine Lehre im „dualen System“ an zwei Lernorten, dem Betrieb und der Berufsschule statt. Das dürften die Meisten auch so kennen.

Schulische Ausbildungen sind in Würzburg u.a. hier möglich:

  • Klara-Oppenheimer-Berufsfachschule:
    Kaufmännisch wie Bürokommunikation, EDV
    Soziales wie Kinder- und Sozialpflege
    Hauswirtschaft und Ernährung
  • Philipp-Melanchton-Berufsfachschule:
    Kinderpflege
  • Franz-Oberthür-Berufsfachschule:
    Maschinenbau
  • Josef-Greising-Berufsfachschule:
    Bautechnik
  • Julius-Care-Berufsfachschule:
    Pflegeberufe
  • Berufsfachschulen am Uniklinikum Würzburg:
    Physiotherapie
    Diätassistenten
    Medizinische Massage
    Kranken-, Kinder- und Altenpflege

Daneben gibt es auch noch private, staatlich anerkannte Berufsfachschulen wie die Dolmetscher- oder die Kosmetikerfachschule. Ein Blick ins Internet hilft da sehr oft weiter, und man entdeckt vielleicht eine schulische Ausbildung, an die man im ersten Moment gar nicht gedacht hat.

Wenn es um die duale Ausbildung in Betrieb und Berufsschule geht, hilft in jedem Fall die Berufsberatung der Arbeitsagentur weiter oder ein/e ÜbergangsmanagerIn an der jeweiligen Schule. Die können helfen und geben Tipps zu offenen Ausbildungsplätzen und Allem, was damit zu tun hat.

Dazu aber mehr in der nächsten Folge „Wie finde ich einen Ausbildungsplatz, der zu mir passt?“.