Wie schnell surft Deutschland? Das hat das Onlineportal „testberichte.de“ in 110 Städten in der ganzen Republik gemessen. Würzburg landet dabei im hinteren Mittelfeld auf Platz 61. Gut 39 Mbit pro Sekunde fließen im Durchschnitt beim Download durch die Leitungen in der Stadt. Derzeit weit entfernt von den 50 Mbit pro Sekunde, die die neue Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär aus Unterfranken fordert. Vor allem in den ländlichen Gebieten gibt es teilweise weder DSL noch LTE. Das beste Internet gibt es in Coburg mit 67 Mbit pro Sekunde. Schlusslicht ist Dessau-Roßlau mit nur gut 14 Mbit pro Sekunde.



<< Zurück zur Übersicht