Zwei historische Wertpapiere kommen am Samstag in Würzburg unter den Hammer. Zum einen ein Dokument mit der Unterschrift von Johann Wolfgang von Goethe von 1795 – Mindestgebot 20.000 Euro – zum anderen die älteste deutsche Aktie aus dem Jahr 1754. Hier liegt das Mindestgebot bei 15.000 Euro. In den Würzburgern Barockhäusern ist die Besichtigung ist ab 9 Uhr möglich, die Versteigerung beginnt um 11 Uhr. Würzburg gilt als das Zentrum für Auktionen historischer Wertpapiere.



Weitere Bilder zur Meldung:

<< Zurück zur Übersicht