Das Thema „Handyparken“ wird am Donnerstagabend das Kitzinger Rathaus beschäftigen. Die Stadtverwaltung schlägt vor, diese Möglichkeit des Bezahlens im ersten Halbjahr 2019 einzuführen. Offen ist, wer die neue Technik bezahlen soll: Entweder die Stadt oder die Kosten werden zusätzlich auf die Parkgebühren aufgeschlagen. In Würzburg ist das Handyparken seit dem Sommer möglich. Beim sogenannten Handyparken können Besitzer eines Smartphones via SMS oder einer App ihren Parkschein bezahlen.



<< Zurück zur Übersicht