Die Asylbewerberzahlen in Unterfranken gehen weiter zurück. Aktuell wohnen in den Unterkünften 6300 Asylbewerber. Das sind 1400 weniger als im Vorjahr. Seit 2015 sinkt auch die Zahl der Neuankömmlinge kontinuierlich. Deshalb werden auch im Landkreis Würzburg viele Wohnheime nicht mehr gebraucht. Die Unterkünfte in Bütthard, Helmstadt und Uettingen schließen Ende Januar. Das Wohnheim in Winterhausen macht im März dicht.
Anzeige
<< Zurück zur Übersicht