Bereits zum dritten Mal in den letzten 12 Monaten wird es laut am Würzburger Hauptbahnhof - und das monatelang. Ab Montag werden erneut über ein Dutzend Weichen erneuert. Zudem sollen über 3.000 Tonnen Schotter ausgetauscht werden, das ist das Gewicht von rund 600 Elefanten. Für die Anwohner wird es laut: Die Arbeiter werden vor herannahenden Zügen mit lauten akustischen Signalen gewarnt. Zudem kann es für die Anwohner in der äußeren Pleich staubig werden. Die Arbeiten dauern bis in den Mai. Bereits im letzten Jahr gab es 18 Wochen lang Behinderungen, weitere Arbeiten an den Weichen folgen im nächsten Herbst.
Anzeige

<< Zurück zur Übersicht