Die Suche nach einer 13-jährigen Vermissten in Tauberbischofsheim wird eingestellt. Die Situation werde jetzt zu gefährlich. Durch Regen wird der Pegel der Tauber weiter ansteigen und die Strömung auch zu stark für die Einsatzkräfte. Die seien inzwischen an der Grenze ihrer körperlichen Belastbarkeit, teilte das zuständie Polizeipräsidium Heilbronn mit. Bis zum späten Samstagnachmittag haben etliche Einsatzkräfte nochmals den Fluss durchsucht, darunter auch speziell ausgebildete Taucher. Zeugen hatten gesehen, wie die 13-Jährige am Mittwochabend von der Nordbrücke in die Tauber gefallen war. Seither wurde der Fluss jeden Tag abgesucht.
Anzeige

<< Zurück zur Übersicht