Würzburg gedenkt am Samstag seiner Zerstörung am 16. März 1945. Britische Bomberverbände hatten damals 90 Prozent der Innenstadt in Schutt und Asche gelegt, bis zu 5.000 Menschen kamen ums Leben. Zahlreiche Veranstaltungen erinnern an den Tag, unter anderem wird die St. Johannis Kirche zum Mahnmal gegen Krieg und Gewalt erklärt. Am Abend läuten zwischen 21 Uhr 20 und 21 Uhr 40 alle Kirchenglocken – so lange hatte der Angriff auf Würzburg 1945 gedauert.
Anzeige
<< Zurück zur Übersicht