In Schweinfurt startet diese Woche ein Mega-Umzug. Das ANKER-Zentrum für Flüchtlinge zieht in den kommenden Wochen um. Von den Ledward Barracks zieht die Einrichtung vor die Stadttore, in die ehemaligen Conn Barracks bei Geldersheim. Rund 1.000 Menschen sind davon betroffen. Der Umzug wird damit begründet, dass das neue Gelände vom Bund bereitgestellt wird und auch besser für die Unterbringung von Flüchtlingen geeignet sei. Im ANKER-Zentrum werden Flüchtlinge aufgenommen und so lange untergebracht, bis über ihren Asylantrag entschieden wurde. Zum Zentrum gehören auch Schulräume, Kinderbetreuung, Arzträume und ein Beratungsbüro.
Anzeige
<< Zurück zur Übersicht