Es gibt neue Details nach dem Fund zweier Leichen in Bergrheinfeld: Bei dem Toten handelt es sich Medienberichten nach um den früheren Radprofi Remig Stumpf. Der gebürtige Schweinfurter war zweifacher Deutscher Meister im Einzelzeitfahren, Olympia-Teilnehmer in Seoul 1988 und nahm zwei Mal an der Tour de France teil. Der 53-Jährige und seine 41 Jahre alte Frau lebten getrennt und wurden am Dienstag tot in einem Wohnhaus gefunden. Die Leiche der Frau lag im Keller, wo es auch gebrannt hatte - ihr Mann im Erdgeschoss. Offenbar soll er seine Frau und dann sich selbst getötet haben. Laut der dpa hatte ein Zeuge einen Notruf abgesetzt. Die Leichen sollen in den nächsten Tagen obduziert werden.
Anzeige
<< Zurück zur Übersicht
CHUMBAWAMBA - TUBTHUMPING
Cover
CHUMBAWAMBA
TUBTHUMPING
Moderator