Das neue Sicherheitskonzept beim Faschingsumzug in Rimpar hat Wirkung gezeigt. Zu dieser Bilanz kommt das Rote Kreuz. Demnach gab es für die Sanitäter am Samstag weit weniger Einsätze als noch im vergangenen Jahr. Demnach gab es acht kleinere Hilfeleistungen und drei Patienten, die in Würzburger Kliniken gebracht werden mussten. Im Jahr 2019 waren es 20 Einsätze und 9 krankenhausreife Patienten. Das Rote Kreuz spricht abschließend von einem familienfreundlichen Faschingstreiben. Das neue Sicherheitskonzept in Rimpar beinhaltete unter anderem ein Alkoholverbot im Bereich des Marktplatzes. Nach den Eskapaden der letzten Jahre waren zwischenzeitlich Bedenken über die Fortführung der Tradition laut geworden.
<< Zurück zur Übersicht
CARDIGANS - LOVEFOOL
Cover
CARDIGANS
LOVEFOOL
Moderator