​Die Polizei Unterfranken zieht an Tag fünf der Ausgangsbeschränkung eine weitere positive Zwischenbilanz. Insgesamt 61 Einsätze mit Corona-Zusammenhang verzeichneten die Beamten am Dienstag. Am Vortag waren es noch rund 80. 18 Mal mussten die Beamten am Dienstag in Würzburg ausrücken. Der Grund: Personen hatten sich draußen aufgehalten, um Freunde zu treffen, gemeinsam Alkohol zu trinken oder Drogen zu konsumieren. Zudem mussten in Ochsenfurt und Gerbrunn eine Grillfeier und ein Lagerfeuer aufgelöst werden. Auch wenn die Zahl der Einsätze im Vergleich zum Vortag deutlich zurückging, appelliert die Polizei weiter daheim zu bleiben.
<< Zurück zur Übersicht
F. R. DAVID - WORDS
Cover
F. R. DAVID
WORDS
Moderator