Anruf statt Arztbesuch - so einfach können sich Patienten während der Corona-Pandemie krankschreiben lassen. Christian Pfeiffer, der Vorsitzende des Unterfränkischen Hausärzteverbandes, hat auf Anfrage erklärt, dass das bei fast allen Ärzten in der Region möglich ist und auch genutzt wird. Zu Beginn der Pandemie hätten die Mediziner Personen mit milden Erkältungssymptomen – beispielsweise Husten und Halsschmerzen – krankgeschrieben, ohne sie zum Corona-Test einzubestellen. Personen, die jetzt Symptome haben, werden in spezielle Sprechstunden eingeladen und dort getestet. Der Grund: Am Telefon können Erkältungssymptome nicht von Corona-Symptomen unterschieden werden. Vor dem Hausarztbesuch muss aber unbedingt ein Termin vereinbart werden. Die Corona-Pandemie treibt auch die Digitalität in den Praxen voran. Seitdem bieten einige Ärzte Videosprechstunden an. Dies sei aber nicht für alle Mediziner geeignet – denn körperliche Untersuchungen sind durchs Telefon nicht möglich. Deshalb vermutet Christian Pfeiffer auch, dass sich die Videosprechstunde im Vergleich zur Telefon-Krankschreibung nicht in allen Praxen durchsetzen wird. Die Corona-Pandemie bringt auch Positives mit sich: Laut Christian Pfeiffer gibt es in diesem Jahr wenige Patienten mit Erkältungen. Wie viele, konnte er aber nicht beziffern.
<< Zurück zur Übersicht
TAKE THAT - BACK FOR GOOD
Cover
TAKE THAT
BACK FOR GOOD
Moderator