Sie fordern Veränderungen in der katholischen Kirche: Anhängerinnen der Frauenbewegung Maria 2.0 haben am Wochenende sieben Reformthesen an Würzburger Kirchentüren angebracht. Dabei handelt es sich um eine bundesweite Aktion. Gemeinsam treten die Frauen für eine Erneuerung der katholischen Kirche ein. Mit ihrer Aktion wollen die Anhängerinnen vor allem die Gleichberechtigung von Männern und Frauen voranbringen: Frauen sollen Zugang zu allen kirchlichen Ämtern bekommen. Außerdem sollen Missbrauchsfälle klar offengelegt werden, so die Vertreterinnen der Bewegung. Die Bewegung Maria 2.0 wurde im Jahr 2019 gegründet und setzt sich seitdem für eine Erneuerung der katholischen Kirche in Deutschland ein.
<< Zurück zur Übersicht
Cover
Moderator