Spektakulärer Protest der Initiative Bleiberecht in Würzburg: zwei Männer und eine Frau sind am Samstagmittag auf die Brücke der Deutschen Einheit geklettert. Dort enthüllten sie ein Plakat, das Solidarität für Alle fordert. Die Polizei musste die Brücke zur Sicherheit stundenlang sperren. Der Aufforderung der Beamten sich wieder abzuseilen kamen die drei Kletterer nicht nach. Sie brachen die unangemeldete Aktion erst nach rund 5 Stunden ab. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Laut den Aktivisten wollten sie mit der Aktion gegen populistische Hetze und die Spaltung von Menschen protestieren. Der Ort sei bewusst in Sichtweite des Umsonst und Draußen Festivals gewählt worden, weil dort einige zehntausend Menschen zu Gast sind.