Mehrere Feldbrände haben am Mittwochvormittag die Feuerwehren in der Region beschäftigt. Bei Esselbach sind etwa 15.000 Quadratmeter eines Getreidefeldes abgebrannt. Die Feuerwehren hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest, zum Zeitpunkt des Feuers liefen aber Arbeiten mit einem Mähdrescher. An der B27 zwischen Würzburg und Veitshöchheim hat es am Seitenstreifen gebrannt. Außerdem stand auch ein Feld an der B8 bei Waldbüttelbrunn in Flammen. Die Gefahr für Wald- und Wiesenbrände in Unterfranken ist aktuell hoch, das wird auch in den nächsten Tagen so bleiben. Trockene Felder und Wiesen geraten sehr schnell in Brand: zum Beispiel durch weggeworfene Zigaretten, Glasscherben oder heiße Autoteile auf einer hohen Wiese.