Es gibt unterschiedliche Gründe einen Kredit aufzunehmen. Manche nutzen ihn für die eigenen vier Wände und andere wollen sich ihr Traumauto damit anschaffen. Durch diese Art der Finanzierung muss kein großer Betrag auf einmal ausgegeben werden, sondern er wird Monat für Monat mit Zinsen an die Bank zurückgezahlt. Manchmal kann es auch vorkommen, dass man den Kredit aufstocken will oder gar muss. Beispielsweise ergaben sich unerwartete Nebenkosten oder eine Reparatur fällt an. Generell ist es möglich laufende Finanzierungen aufzustocken. Dabei fallen keine großen Schwierigkeiten an. Allerdings sollten ein paar Dinge im Hinterkopf gehalten werden. Welche das sind und worauf es zu achten gibt, wird im folgenden Artikel erklärt.

Anzeige

Bedeutung: Kredit aufstocken

Nicht jeder weiß genau, was mit einem Kredit aufstocken gemeint ist. Im Grunde genommen heißt es nichts anderes, als den zuvor ursprünglich vereinbarten Kredit nochmals zu erweitern. Das kann unterschiedliche Gründe haben wie zum Beispiel ein Notfall. In diesen Fall können die betroffenen Personen mit ihrer Hausbank darüber sprechen. Die ursprüngliche Höhe vom Kredit spielt hierbei keine wichtige Rolle. Viel wichtig ist die Bonität des Kreditnehmers. Bei guten Bedingungen können selbst größere Extrasummen problemlos beantragt werden.

Welche Alternative gibt es zur Aufstockung eines bestehenden Kredits?

Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase ist die Chance hoch, dass der alte Kredit höher verzinst, als der neue wäre. Allerdings ist es nicht so einfach aus einem bestehenden Kreditvertrag herauszukommen. Manche Banken bieten hier zwar Sondertilgungen an, dennoch reicht das nicht aus. Oft fordern sie dann eine Vorfälligkeitsentschädigung. Die Gebühr kann von Bank zu Bank unterschiedlich sein. Meist handelt es sich um folgende Daten:

-> länger als 1 Jahr => 1 Prozent
-> kürzer als 1 Jahr => 0,5 Prozent

Diese Gebühr wird sogar im BGB geregelt im Paragraph 502. Eine Umschuldung, die diesen Verlust auffangen kann, macht wirtschaftlich mehr Sinn. Deswegen sollte man am Markt stets die Augen offen halten.

Wann kann der Kredit aufgestockt werden?

Ebenfalls interessant ist der Zeitpunkt, an dem der Kreditnehmer seinen Kredit aufstocken kann. Dafür gibt es keinen festgesetzten Termin. Im Prinzip gibt es keine Kündigungsfristen zu beachten. Beim Aufstocken fällt nicht wie oben erwähnt eine Entschädigung an, sondern der Betrag wird um ein weiteres Mal erhöht und zum aktuellen Rahmen addiert. Der Mehrbetrag dient letztendlich zur Bezahlung vom neuen Finanzierungswunsch. Genaue Zeiten oder Termine müssen also nicht beachtet werden, was ein großer Vorteil ist.

Auch interessant ist die Zahl, wie oft ein Kredit aufgestockt werden kann. Hierbei gibt es eigentlich keine Grenze. Kunden von Banken wird generell kein Limit vorgeschrieben, wie oft sie ihren bestehenden Kredit aufstocken dürfen. Schlussendlich freut sich jede Bank über die Treue ihrer Kunden und belohnt das zum Teil auch. Allzu oft sollte der Kredit dennoch nicht aufgestockt werden, da es mit Laufe der Zeit ins Geld gehen kann.

Höhe des Zinses bei der Aufstockung

Beim Aufstocken eines Kredits handelt es sich keinesfalls um eine Erweiterung des Betrags zu den gleichen Konditionen. Es ist viel mehr eine komplett neue Verhandlung. Wie oben bereits erwähnt sind die Zinsen von älteren Krediten meist höher als bei neueren. Dabei gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder der alte Kredit wird aufgelöst oder der bisherige geht in einem neuen auf.

=> Auflösung vom alten Kredit
Eine Möglichkeit ist die Auflösung vom bisherigen Kredit, damit der Kunde von neuen und vor allem niedrigeren Zinsen profitieren kann. In der Theorie ein großer Vorteil. Leider erleiden Banken dadurch einen Zinsverlust, weshalb die Option nur selten gegeben ist.

=> Aufnahme in neuem Kredit
Anders sieht es bei einem neuen Kredit aus. Dort wird der Restkredit mit den damals festgelegten Zinsen gehandelt. Der Betrag, der darüber hinausgeht, wird mit aktuellen Zinsen verhandelt. Im Grunde genommen ist es die beste Möglichkeit und leichter umzusetzen. Es entsteht praktisch ein Mischzins. Zur Veranschaulichung ein Beispiel:

Damals wurde ein Kredit von 15.000,00€ aufgenommen zu einem Zinssatz von 3,50 %. Das Geld war für ein Auto gedacht. Nach einem Unfall oder ähnliches wurde in kurzer Zeit mehr Geld benötigt. Der neue Kapitalbedarf erstreckt sich auf 2.500,00 €. Dieser neue Kreditrahmen wurde aber mit 2,00 % Zinsen verhandelt. Daraus ergibt sich ein Mischkredit von 17.500,00 € und etwa 2,90 % Zinsen. Bei anderen Beispielen oder komplexeren Berechnungen kann ein Online-Rechner helfen. Der große Vorteil sind die niedrigeren Zinsen. Von der Auflösung des alten Kredits ist eher abzuraten. Erstens werden es nur wenige Banken erlauben und zweitens ist die Aufnahme in einen neuen Kredit übersichtlicher.

Weiterführende Ratgeber zum Thema „Kredit aufstocken“ lesen

Das Thema Kredit aufstocken kann schnell kompliziert werden. Vor allem Neulinge sollten sich damit genauer befassen und nicht nur dem Erstbesten Artikel im Netz blind Glauben schenken. Wer seinen aktuellen Kredit wirklich aufstocken möchte, kann auf www.kredite.org vorbeischauen. Dort wird die Thematik weit
aus detaillierter beleuchtet, während Ihnen parallel dazu, passende Kreditgeber empfohlen werden.

Fazit

Sobald der Kreditrahmen nicht ausreicht, müssen sich die Betroffenen Gedanken über eine passende Lösung machen. Gut geeignet dafür ist die Aufstockung des Kredits. Die genaue Höhe spielt dabei keine Rolle. Viel wichtiger ist die Bonität des Kunden. Außerdem gibt es keine Obergrenzen für die Anzahl an Aufstockungen. Es gibt prinzipiell 2 Möglichkeiten. Entweder man löst den alten Vertrag auf oder nimmt den neuen Betrag in den bestehenden Kreditrahmen mit auf. Die Zinsen sind aufgrund der Marktsituation eigentlich immer billiger. Wer die oben genannten Punkte einhält, sollte keine Probleme bei der Aufstockung haben.

Aktionen

Lehrjahre sind keine Herrenjahre

Lehrjahre sind keine Herrenjahre

Monique und André aus der Morningshow liegt die Ausbildung junger Kollegen sehr am Herzen. Deshalb haben sie unseren Volontär Maxi zu einem ganz besonderen Sprechtraining aufs Kiliani geschickt.

FSJ – Freiwilliges Soziales Jahr

FSJ – Freiwilliges Soziales Jahr

(Anzeige) Prüfungen vorbei, Abschluss in der Tasche – und nun? Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bietet jungen Menschen in ihrer Findungs- und Orientierungsphase nach Schule, Ausbildung und Studium genau das, wonach viele suchen: neue Erfahrungen, echte Chancen und wertvolle Impulse.

Die Charivari Alltagsfragen

Die Charivari Alltagsfragen

Spannende Antworten auf Eure spannenden Fragen. Immer Montag bis Freitag um 6.50 Uhr im Programm von Radio Charivari und hier im Internet noch einmal zum Nachhören.

Worauf sollte man bei der Wahl eines Aktiendepots achten?
pixabay.com
16.05.2019 - 10.40 Uhr

Worauf sollte man bei der Wahl eines Aktiendepots achten?

Investieren kann einfach sein. Allerdings ist es schwierig das richtige und vor allem passende Aktiendepot ...

Nachts unterwegs - darauf sollten Autofahrer achten!
pixabay.com
07.05.2019 - 12.00 Uhr

Nachts unterwegs – darauf sollten Autofahrer achten!

Wenn demnächst die Sommerferien beginnen, sind viele Autofahrer auf Straßen und Autobahnen nachts unterwegs. In ...

Spannendes Spiel: Würzburger Kickers vs. VFB Stuttgart
07.05.2019 - 9.30 Uhr

Spannendes Spiel: Würzburger Kickers vs. VFB Stuttgart

Die Würzburger Kickers stehen vor einer spannenden Herausforderung im Spiel gegen den VfB Stuttgart. Der ...