Das Corona-Virus (COVID-19) breitet sich in Mainfranken weiter aus. Für ältere Menschen oder Menschen mit Immunschwäche / Vorerkrankungen bedeutet das eine ganz besondere Herausforderungen. Falls ihr eure Nachbarn unterstützen möchtet haben wir eine Vorlage für einen Ausdruck vorbereitet:

Hier das Dokument als…

Word-Datei
RTF-Datei
PDF-Datei

Hier bekommt Ihr Hilfe:

Stadt Würzburg:

Notbetrieb sozialer Einrichtungen mit Telefonnummern und Öffnungszeiten HIER

Hilfsangebote und Informationen zu Unterstützungsprojekten HIER

 

Dettelbach: Initiative „Füreinander sorgen“

Für alle Menschen aus Dettelbach und Ortsteilen die Hilfe brauchen oder anbieten wollen. Anliegen kann vom Einkaufen oder mit dem Hund gehen bis zum netten Telefongespräch damit man sich nicht so alleine fühlt gehen.

Mail: fuereinandersorgen@web.de | Telefon: 0177 7708355 (Montag bis Sonntag zwischen 9 und 18 Uhr)

 

Würzburg und Umgebung: Lebensmittel-Lieferservice der ADAC Ortsgruppe Würzburg

Für ältere Menschen die leider niemanden haben, der für sie mit einkaufen gehen kann. Bestellungen werden täglich zwischen 9 und 12 Uhr telefonisch aufgenommen. Ab 17 Uhr werden die Lebensmittel von ehrenamtlichen Helfern ausgefahren

Telefon: (09305) 989962 (Montags bis Freitags 9-12 Uhr)

 

Karlstadt und Umgebung: Nachbarschaftshilfe Initiative von Schüler*innen des Johann-Schöner-Gymnasiums

Bieten Hilfe für alle Menschen, die in Risikogruppen des Coronavirus sind. Konkret wird Unterstützung in Karlstadt, Arnstein, Eußenheim und Thüngen angeboten. Weitere Helfer können Sie hier ebenfalls gerne melden.

Telefon: Karlstadt & Ortsteile 09353/909696 | Gemeinde Eußenheim & Thüngen 09350/992228 | Arnstein & Ortsteile 09351/9093344 || Webseite: https://hilfsnetzwerkkarls.wixsite.com/website | E-Mail: hilfsnetzwerk.karlstadt@gmail.com

 

Eigene Initiative einreichen