Es sind vermeintliche Schnäppchen, über die wir oft im Internet stolpern, Schnäppchen, zu schön um wahr zu sein. Und genau da ist der Haken, denn nicht alle Online-Shops sind auch seriös. So warnt aktuell das Portal Mimikama.at, ein Verein zur Aufklärung über Internetbetrug und Falschmeldungen, vor thermomix-outlet.com. Hier soll es das beliebte Küchengerät für unter 900 Euro geben, also über 400 Euro günstiger als der Normalpreis. Das Problem dabei, die im Impressum angegebene Firma soll in Österreich gar nicht existieren, auch die anderen Daten wie zum Beispiel Umsatzsteuer-ID würden wohl nicht korrekt sein. Hinzukommt, dass ausschließlich per Vorkasse auf ein Konto im Ausland bezahlt werden kann. Finger weg, rät Mimikama.at, denn nicht nur das Geld ist dann weg. Mit den eingegebenen persönlichen Daten haben die Betrüger zudem noch die Möglichkeit, weitere Betrügereien im Namen ihrer Opfer zu begehen.

– Anzeige –


Daran könnt Ihr Fakeshops erkennen

Fakeshops sind mitunter gut gemacht, es gibt aber trotzdem Hinweise, woran Ihr diese erkennen könnt.

Günstige Preise: Sind die angebotenen Waren deutlich billiger, als woanders, sollte Ihr stutzig werden. Denn damit locken die Betrüger oftmals ihre Opfer an.

Vorkasse: Wird ausschließlich eine Bezahlung im Voraus akzeptiert, spricht das nicht für den Shop. Bei seriösen Händlern haben die Kunden in der Regel die Wahl zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden.

Impressum: Auch wenn ein Impressum vorhanden ist, heißt das noch lange nicht, dass das auch echt ist. Manchmal werden Daten einfach kopiert oder auch einfach nur erfunden. Hier hilft nur etwas Recherche.

Bewertungen: Habt Ihr zum ersten Mal Kontakt mit einem Shop, schaut Euch die Bewertungen von anderen an. So kommt Ihr Fakeshops sehr schnell auf die Schliche, besonders, wenn diese bereits entlarvt sind. Sind nur schlechte oder auch gar keine Erfahrungsberichte da, entscheidet Euch lieber für einen anderen Anbieter.

Noch mehr zu diesem und anderen Themen findet Ihr unter mimikama.at.

Es sind vermeintliche Schnäppchen, über die wir oft im Internet stolpern, Schnäppchen, zu schön um wahr zu sein. Und genau da ist der Haken, denn nicht alle Online-Shops sind auch seriös. So warnt aktuell das Portal Mimikama.at, ein Verein zur Aufklärung über Internetbetrug und Falschmeldungen, vor thermomix-outlet.com. Hier soll es das beliebte Küchengerät für unter 900 Euro geben, also über 400 Euro günstiger als der Normalpreis. Das Problem dabei, die im Impressum angegebene Firma soll in Österreich gar nicht existieren, auch die anderen Daten wie zum Beispiel Umsatzsteuer-ID würden wohl nicht korrekt sein. Hinzukommt, dass ausschließlich per Vorkasse auf ein Konto im Ausland bezahlt werden kann. Finger weg, rät Mimikama.at, denn nicht nur das Geld ist dann weg. Mit den eingegebenen persönlichen Daten haben die Betrüger zudem noch die Möglichkeit, weitere Betrügereien im Namen ihrer Opfer zu begehen.

– Anzeige –


Daran könnt Ihr Fakeshops erkennen

Fakeshops sind mitunter gut gemacht, es gibt aber trotzdem Hinweise, woran Ihr diese erkennen könnt.

Günstige Preise: Sind die angebotenen Waren deutlich billiger, als woanders, sollte Ihr stutzig werden. Denn damit locken die Betrüger oftmals ihre Opfer an.

Vorkasse: Wird ausschließlich eine Bezahlung im Voraus akzeptiert, spricht das nicht für den Shop. Bei seriösen Händlern haben die Kunden in der Regel die Wahl zwischen verschiedenen Zahlungsmethoden.

Impressum: Auch wenn ein Impressum vorhanden ist, heißt das noch lange nicht, dass das auch echt ist. Manchmal werden Daten einfach kopiert oder auch einfach nur erfunden. Hier hilft nur etwas Recherche.

Bewertungen: Habt Ihr zum ersten Mal Kontakt mit einem Shop, schaut Euch die Bewertungen von anderen an. So kommt Ihr Fakeshops sehr schnell auf die Schliche, besonders, wenn diese bereits entlarvt sind. Sind nur schlechte oder auch gar keine Erfahrungsberichte da, entscheidet Euch lieber für einen anderen Anbieter.

Noch mehr zu diesem und anderen Themen findet Ihr unter mimikama.at.