• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Neueste Entwicklungen auf dem Smartphone-Markt – ein Überblick

vor 4 Jahren in Service, Anzeige
1465551815handy1
Abbildung 1: Das iPhone ist eine Erfolgsgeschichte für Apple - man darf gespannt sein, welche zusätzlichen Funktionen und Verbesserungen die Nachfolgemodelle mit sich bringen.

(ANZEIGE) In der Generation der unter 20-Jährigen kann sich heute kaum noch jemand vorstellen, wie die Zeit ohne Handy ausgesehen hat. Mobiltelefone sind in den 1990er Jahren zu einem echten Massenphänomen geworden. Und haben die Art und Weise verändert, wie wir miteinander kommunizieren. Noch einmal einen deutlichen Schub hat die Entwicklung mit den ersten Smartphones erfahren, die ab 2007 auf dem Markt erschienen. Inzwischen sind die kleinen „Handys“ mit Verbindung zum mobilen Internet nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Einer BITKOM-Untersuchung aus dem Jahr 2015 zufolge besaßen bereits zum Studienzeitpunkt etwa 44 Millionen Deutsche ein Smartphone.
Und die Mobiltelefone haben es in sich. Sie sind inzwischen:

  • E-Reader
  • Radio und MP3-Player
  • Spielkonsole
  • Terminplaner.

Zusätzlich werden auch die in den Smartphones eingesetzten Kameras immer besser. Einige Spezialisten unter den Geräten können an diesem Punkt sogar mit einer kompakten Digitalkamera mithalten – und besitzen einige interessante Features. Die Neuentwicklungen der Hersteller werden inzwischen jedes Jahr am Markt platziert. Wie sehen einige der neuen Smartphones aus? Und was können die Geräte.

iPhone SE – Bruder des ersten Smartphones
Apple ist das Unternehmen, welches mit dem iPhone das erste Smartphone entwickelt hat. Seit 2007 setzt man Maßstäbe. Zu den aktuellen Geräten gehört das iPhone SE. Ausgestattet mit einem vier Zoll Retina Display und einem A9 Chip, setzt Apple mit dem SE auf eine bewährte Linienführung – der man einen neuen Feinschliff verpasst hat.
Das Display des Smartphones hat eine Auflösung von 1136 x 640 Pixel und erlaubt über die Kamera die Aufnahme von 4K Videos – mit 30 fps. Die 12Megapixel iSight Kamera sorgt zudem dafür, dass sich mit dem iPhone auf scharfe Bilder schießen lassen. Über den Fingerabdrucksensor TouchID lässt sich das Gerät zudem unkompliziert und einfach entsperren.
Das iPhone SE im Überblick:

  • iSight mit 12 MP
  • A9 Chip mit M9 Motion Coprozessor
  • 4“ Retina Display

Je nach Anbieter und Version (interner Speicher 16 GB bis 64 GB) liegt der Preis bei etwa 500 Euro bis 600 Euro. Mit einem attraktiven Allnet-Flat-Tarif wird das iPhone SE jedoch auch schon für den einen symbolischen Euro zur Verfügung gestellt, wie bspw. auf Preis24.de.

Samsung Galaxy S7 Edge
Ein Smartphone mit abgerundeten Displaykanten – vor einigen Jahren undenkbar, zeigt Samsung mit der Edge-Generation, dass es geht. Das Galaxy S7 Edge ist der neueste Spross dieser besonderen Smartphone-Linie. Neben dem besonderen Design besticht das Gerät auch durch die technischen Daten.
Im Inneren des Galaxy S7 Edge steckt ein Exynos-8890 Prozessor. Die Mehrkern-CPU sorgt dafür, dass die Anwendungen flüssig laufen. Unterstützung bekommt der Chip durch die 4 GB RAM. Bezüglich des Displays kann man bei 2.560 x 1.440 Pixel auf 5,1“ sicher nicht meckern. Farbe und Formen werden brillant dargestellt. Übrigens: Die abgerundeten Kanten beim Edge haben nicht nur eine optische Aufgabe, sondern werden von Samsung mit verschiedenen Funktionen belegt.
Das Galaxy S7 Edge im Überblick:

  • 4 GB RAM
  • Exynos-8890 Chip
  • 5,1“ Display (2.560 x 1.440 Pixel)

Bei der Kamera ist die Zahl der verfügbaren Megapixel gesunken. Allerdings hat Samsung dem S7 Edge einige neue Features fürs Fotografieren spendiert. Erlaubt sind jetzt mehr Einstellungen für noch bessere Bilder. Ohne Vertrag kostet das Gerät etwa 750 Euro – und mehr.

Huawei P9 lite – günstig, aber auch gut
Der Hersteller Huawei wurde zu Beginn eher belächelt. Schließlich geht es hier nicht in erster Linie immer das beste Gerät – egal für welchen Preis am Markt zu platzieren. Huawei bzw. die Smartphones haben sich unter anderem aufgrund der Tatsache durchgesetzt, dass sie solide Hardware zu einem moderaten Preis bieten.
Das Huawei P9 lite im Überblick:

  • 3 GB RAM
  • HiSilicon Kirin 650 Chip
  • 5,2“ Display (1920 x 1080 Pixel)

Im Huawei P9 lite arbeitet ein HiSilicon Kirin 650 Prozessor. Dessen acht Kerne schaffen es auf einen Takt zwischen 1,7 Gigahertz bis 2,0 Gigahertz Takt – und haben 3 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung. Mit 1920 x 1080 Pixel ist das 5,2“ Smartphone auf der Höhe der Zeit. Die Hauptkamera bringt eine Auflösung von 13 Megapixel mit.

Abbildung 2:Smartphones entwickeln sich stetig weiter.

Fazit: Bei Smartphones gibt’s immer was Neues
Das Smartphone ist spätestens mit der ersten iPhone Generation massentauglich geworden. Inzwischen sind die Geräte kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Und die Smartphones werden von Jahr zu Jahr besser. Inzwischen steckt in den kleinen Mobiltelefonen mehr Rechenpower als im Vergleich zu einem PC aus dem Jahr 2000. Die einzelnen Hersteller richten ihr Augenmerk dabei auf ganz unterschiedliche Aspekte. Samsung ist inzwischen – neben Apple – sicher einer der Platzhirsche am Markt. Und Geräte wie das S7 Edge zeigen, dass man High-End-Produkte herstellen kann. Huawei macht auf der anderen Seite deutlich, dass es auch für solide Geräte durchaus einen Markt gibt.

Bilder:
Abbildung 1: @ SteveRaubenstine (CC0-Lizenz)/ pixabay.com
Abbildung 2: @ JESHOOTS (CC0-Lizenz)/ pixabay.com