• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg/Mainfranken: Feuerwehren bereitet sich auf weiteren Hitzetag vor

Topnews
20.07.2022, 05:35 Uhr in Lokales
Ein Waldbrand
Foto: Berufsfeuerwehr Würzburg

Am Dienstag war der bislang heißeste Tag des Jahres - dazu ist es sehr trocken. Auch der Mittwoch soll ähnlich heiß werden. Der Deutsche Wetterdienst hat für fast ganz Deutschland und komplett Mainfranken eine Hitzewarnung herausgegeben.

Bereits am Dienstag hat die Stadt Kitzingen mit 37,7 Grad erneut einen bayerischen Hitzerekord für dieses Jahr aufgestellt.

Mehrere Flächenbrände

Bereits am Dienstag gab es mehrere Flächenbrände im Raum Würzburg. Zum Beispiel brannte es auf einem Gartengelände im Bereich des Nikolausberg auf einer Fläche von rund 200 Quadratmetern.

Auch im Raum Volkach meldet die Feuerwehr drei Flächenbrände in den Abendstunden.

Die Würzburger Feuerwehr hat am Dienstag ihre Personalstärke in der Integrierten Leitstelle, in der die Notrufe auflaufen, um ein Drittel angehoben. Zusätzlich wurde die Freiwillige Feuerwehr in Lengfeld in Dauereinsatzbereitschaft versetzt, damit der Brandschutz auch dann gewährleistet ist, wenn mehrere Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr ausgerückt sind.

Feuerwehr ruft zur Vorsicht auf

Die Würzburger Feuerwehr ruft zu äußerster Vorsicht auf, um keine Wald- oder Flächenbrände zu entfachen. Denn auch am Mittwoch ist die Waldbrandgefahr in der Region fast flächendeckend auf der fünften und höchsten Stufe.

Zu den Schutzmaßnahmen zählt:

- Kein Feuer oder Grillen in Parkanlagen auf Wiesen oder im Wald !

- Grillen nur auf von der Gemeinde oder Stadt ausgewiesenen Flächen.

- Im Wald nicht rauchen !

- Nutzt ausgewiesene Parkflächen, heiße Bauteile am Fahrzeug können auch die ausgetrocknete Vegetation entzünden!

- Keine brennenden Zigaretten (aus dem Fahrzeug) auf den Boden werfen!


Neben der Waldbrandgefahr warnt die Feuerwehr auch davor, Kinder oder Tiere auch "nur mal kurz" in geparkten Autos zu lassen. Zudem sollte man darauf achten, ausreichend zu trinken, gerne mehr als zwei Liter Wasser am Tag.

Mehr zum Thema

Feldbrand FFW Volkach 1
Foto: FFW Volkach
Feldbrand FFW Volkach 2
Foto: FFW Volkach