• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Gedenkstätte für Messerattacke am Barbarossaplatz

Topnews
15.12.2022, 19:30 Uhr in Lokales
Zahlreiche Kerzen leuchten in der Dämmerung am Barbarossaplatz
Foto: Funkhaus Würzburg

Wenige Augenblicke, die das Leben von drei Frauen gefordert und sich in das kollektive Gedächtnis der Stadt Würzburg eingebrannt haben.

Gut eineinhalb Jahre nach der Messerattacke von Barbarossaplatz soll in der Stadt eine Gedenkstätte für die Opfer des Angriffs entstehen. Darauf hat sich der Stadtrat am Donnerstag geeinigt.

Bis zum 2. Jahrestag der Attacke, also dem 25.06.2023 soll am Barbarossaplatz eine Stele mit Gedenktafel angebracht werden. Dort soll stehen:

"Hier wurden am 25. Juni 2021 drei Menschen ermordet und mehrere schwer verletzt und traumatisiert. Wir erinnern und gedenken".

Außerdem plant die Stadt eine weitere Gedenkstätte, und zwar für „Alle Opfer von Gewalt“. Wann genau die kommt und wo sie entstehen soll, darüber will der Stadtrat im neuen Jahr abstimmen.

Zur Auswahl stehen die Grünfläche an der Leonard-Frank-Promenade und der Felix-Freudenberger-Platz, am Mainufer unweit der Sanderstraße. Hierfür soll es einen Kunstwettbewerb geben.