• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Würzburg: Zwei Organisationen erhalten Kultur- und Sozialpreis

14.07.2021, 14:32 Uhr in Lokales
Das Denkmal DenkOrt Deportation in Würzburg
Fotos: Benjamin Brückner

Gleich zwei Organisationen in Würzburg sind mit dem Kultur- und Sozialpreis vom Bayerischen Kultusministerium ausgezeichnet worden - der Verein „DenkOrt Deportationen“ und die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG). Das verkündet der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung.

Der Verein DenkOrt Deportationen erhält den Kulturpreis, weil er als innovativ und nachhaltiger Lern- und Erinnerungsort gelte. Das Denkmahl am Hauptbahnhof stelle ein gelungenes Gedenkprojekt dar und auch die virtuelle Darstellung sei ein tolles Beispiel moderner Erinnerungskultur.

Die DPSG wird für ihr Engagement im Bereich Inklusion mit dem Sozialpreis ausgezeichnet. Mit dem Café Blind Date am Hofgarten, biete die Pfadfinderschaft allen Menschen die Möglichkeit sich mit Behinderungen auseinander zu setzen. Das Café lädt Gäste zum Beispiel dazu ein, im Dunkeln zu essen oder zu kommunizieren, oder mit einem Rollstuhl nicht-barrierefreie Hürden zu überwinden.
Die bayerische Staatssekretärin spricht beiden Organisationen ihr Lob und ihren Dank aus.