• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken / Bayern: Schutzmasken für Risikopatienten in Apotheken

vor 4 Monaten in Lokales
1607952861ffp2
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Apotheken in Mainfranken rechnen mit viel Ansturm an diesem Dienstag: Ab dann können sich dort Corona-Risikopatienten drei FFP2-Masken abholen. Das Ganze ist kostenlos und eine Aktion von Bundesgesundheitsminister Spahn. Sie richtet sich an über 60-Jährige und chronisch oder schwer Kranke. Nach eigenen Angaben sind die Masken in den meisten Apotheken in der Region vorrätig, einzelne kämpfen aber mit Lieferschwierigkeiten. Kritik kommt im Vorfeld zum Ausgabestart von den Apotheken. Diese fühlen sich von der Bundesregierung im Stich gelassen - vor allem was die Beschaffung und die Ausgabe der Masken angeht.Allein in Würzburg gibt es 25.000 Personen im Alter von über 65 Jahren. Risikopatienten und Rentner müssen beispielsweise ihren Ausweis vorlegen oder eine Eigenauskunft abgeben. In mehreren Etappen sollen die besonders Schutzbedürftigen mit insgesamt 15 solcher Masken ausgestattet werden.