• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören
Anzeige

Mainfranken: Die Corona-Entwicklung am Montag

vor 11 Tagen in Lokales
Maskenpflicht ein Schild auf der rechten Seite auf der Alten Mainbrücke in Würzburg in Zeiten von Corona
Foto: Funkhaus Würzburg

Die Corona-Pandemie in Mainfranken lässt aktuell nicht weiter nach. Zwar gibt es im Vergleich zum vergangenen Montag höchstens leicht steigende oder sogar sinkende Inzidenz-Werte, die Zahl der Neu-Infektionen am Montag ist aber mit 80 sogar etwas höher als vor einer Woche.

In der Stadt Würzburg liegt die Sieben-Tage-Inzidenz aktuell bei 139,9 und damit den vierten Tag in Folge unter dem neuen Schwellenwert für den Handel, von 150.

Im Landkreis Würzburg liegt der Wert am Montag mit 98 erstmals wieder unter dem Notbremsen-Schwellenwert von 100.

Der Kreis Kitzingen liegt bei 129,4, hier gelten ab Montag wieder die Regeln für eine Inzidenz von über 100. Wie berichtet war das am vergangenen Wochenende nicht der Fall.

Im Kreis Main-Spessart liegt die Inzidenz bei 124,4. Der Kreis Schweinfurt liegt mit 101,3 nur knapp über der Notbremsen-Schwelle. Die Stadt Schweinfurt hat mit 157,2 derzeit die höchste Inzidenz in Mainfranken. Am Samstag wurde hier aber noch der Wert von 200 überschritten.

Alle aktuellen Zahlen und Regelungen rund um Corona stehen HIER.