Immer wieder kommen Fälle ans Licht, in denen Betrüger Senioren um ihr Erspartes bringen. Und trotz aller Warnungen werden auch weiterhin ältere Menschen in Unterfranken zu Opfern. Aktuell gibt es jetzt wieder einen entsprechenden Fall im Raum Kitzingen. Dort haben Betrüger einem Rentner rund 200.000 Euro abgenommen. Ans Licht kam der Betrug dank aufmerksamer Mitarbeiter in einem Supermarkt. Dort kaufte der Mann in den vergangenen Wochen mehrfach iTunes-Gutscheine im Wert von mehreren tausend Euro. Der Mitarbeiter wurde stutzig und verständigte die Polizei. Die fand heraus, dass der Rentner bereits im Dezember rund 180.000 Euro an einen Boten übergeben hatte – angeblich, weil sein Geld auf der Bank nicht mehr sicher war. Nachdem das so reibungslos geklappt hatte, kontaktierten die Betrüger den Mann erneut und forderten iTunes-Codes im Wert von mehreren tausend Euro. Damit sollten angeblich Anwaltskosten in einem Prozess gegen ihn bezahlt werden. Die Polizei Unterfranken warnt jetzt nochmal ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche. Sie rät, sofort das Gespräch zu beenden, wenn am Telefon Geld oder die Übergabe von Wertsachen oder Gutscheinkartennummern gefordert werden.
<< Zurück zur Übersicht
REAMONN - TONIGHT
Cover
REAMONN
TONIGHT
Moderator