Das Coronavirus hat erneut Todesopfer gefordert. Drei infizierte Bewohner des Hans-Sponsel-Hauses in Würzburg sind verstorben. Die zwei Frauen und der eine Mann waren hochbetagt und hatten Vorerkrankungen. Das hat das Pflegeheim am Dienstag mitgeteilt. Nachdem dort vergangenen Freitag schon ein Corona-Todesfall aufgetreten war, wurden alle Bewohner und Mitarbeiter getestet. Derzeit sind 36 Senioren und neun Mitarbeiter infiziert. Positiv getestete Pflegebedürftige dürfen derzeit ihr Zimmer nicht verlassen, um die Corona-Negativen nicht anzustecken. Aktuell erfolgt in Absprache mit dem Gesundheitsamt ein interner Umzug in dem betroffenen Neubau des Pflegheims. Corona-Positivve werden von den Gesunden isoliert und bekommen ihre eigene Station. Vorsichtshalber werden auch Kontaktpersonen von Infizierten getrennt untergebracht, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Auch die Mitarbeiterteams arbeiten nur noch auf festen Stationen. Weil diese nicht mehr durchgewechselt werden können, wird mehr Personal gebraucht, was zu einer weiteren Anspannung der Situation beiträgt.
<< Zurück zur Übersicht
Cover
Moderator