• Radio Charivari
  • Tel 0800 - 30 80 700
  • Kontakt

On Air

Jetzt anhören

Pilze im Herbst: Was Erkennungs-Apps taugen und welche Pilze zu den Geheimtipps gehören

10.10.2022, 13:39 Uhr in Stadtgespräch
Pilze
Foto: pixabay.com

Jetzt im Herbst ist wieder Pilz-Saison. Eigentlich – der trockene Sommer und die Regenzeit danach haben dafür gesorgt, dass noch nicht so viele essbare Pilze bei uns in der Region sprießen. Laut Pilzexperte Rudi Markones aus Kist im Landkreis Würzburg sind es aktuell vor allem Austern-Seitlinge. Mehr Auswahl wird es erst in den kommenden Wochen geben. Dabei steht natürlich immer die Frage im Raum, wie erkenne ich eigentlich essbare Pilze?

Pilzexperte warnt vor Pilzerkennungs-Apps

Ein Grundsatz: Man sollte nur Pilze essen, die man selbst zu 100 Prozent bestimmen kann. Sonst kann es unangenehm werden. Im Zweifel rät Pilzexperte Markones dazu, sich Hilfe von einem Pilzberater zu holen (siehe Auflistung unten). Zwar gibt es viele Pilzerkennungs-Apps fürs Smartphone, aber davon rät er ab: „Ich würde mich nicht darauf verlassen und halte die Apps für äußerst gefährlich“, so Markones. Sein Tipp: Pilzsammler sollten sich nur an einige wenige Gattungen halten, zum Beispiel Röhrlinge. Davon sind wenige giftig – und in Europa auch nicht tödlich.

Geheimtipps für Pilzsucher

Sehr empfehlenswert und schmackhaft sind zum Beispiel der Flockenstielige Hexenröhrling oder Täublinge. Oder eben wie oben erwähnt die Röhrlinge – all diese Pilze empfiehlt Markones: „Die schmecken einfach sehr gut.“

Auswirkungen des Klimawandels

Ein zu trockener Sommer hat dafür gesorgt, dass es lange keine Pilze gegeben hat bzw. diese nicht so recht aus dem Boden sprießen wollten. Jetzt nach dem Regen tut sich so langsam was. Und doch werden wir wohl auf so manche Pilzart verzichten müssen: „Pfifferlinge sind beispielsweise noch gar nicht zu sehen und werden heuer auch vielleicht gar nicht mehr kommen“, so Pilzexperte Markones.

Pilzberater in Region

Hier haben wir für Euch einige Pilzberater in der Region verlinkt:

Rudi Markones

https://pilze-bayern.de/prasidium-des-vereins/rudi-markones/

Rund um den Naturpark Spessart

https://www.naturparkmagazin.de/spessart/zeit-fuer-pilzfreunde/

Bayernweite Übersicht

https://pilze-bayern.de/pilzberater/